mittelgegen.net Aktualitätscheck

letzte Überprüfung am 07.10.2015

Was ist mittelgegen.net?

mittelgegen.net hat es sich zum Ziel gemacht, Probleme und deren Lösungen kompetent, aktuell und präzise zu präsentieren. Wenn Sie einen Artikel gelesen haben, sollten Sie genau wissen, was nun zu tun ist, um Ihr Problem zu lösen.

kompetent

Unsere Problemlösungen gehen aus intensiver Beschäftigung mit der jeweiligen Thematik und gründlicher Recherche vielfältiger Quellen wie wissenschaftlichen Studien, Zeitungsartikeln, Testberichten und Kundenmeinungen hervor.

aktuell

Wir legen großen Wert auf die Aktualität unserer Informationen und überprüfen unsere Artikel regelmäßig darauf, ob sie auf dem neuesten Stand sind (siehe Aktualitätscheck).

präzise

Bei aller Komplexität mancher Thematik finden Sie bei uns immer einen oder mehrere präzise Lösungswege. Nachdem Sie sich hier informiert haben, sollten Sie genau wissen, wie Ihr Problem zu lösen ist und welches Mittel Ihnen ggf. helfen kann.

Spinnmilben lieben Trockenheit und vermehren sich besonders schnell, wenn in der Heizsaison warme aufsteigende Luft die Zimmerpflanzen umweht. Dann machen die kleinen Tierchen sich an den Blättern zu schaffen, saugen an ihnen und bauen in den Blattachsen kleine Spinnweben. Ohne Eingreifen bedeutet der Parasitenbefall meist das Ende der Pflanze. Auch Freiland- und Gewächshauspflanzen werden von Spinnmilben befallen. Geschädigte Pflanzen können gut mit biologischen Mitteln behandelt werden. Die Mittel Neudosan Neu blattlausfrei und Bayer Bio-Schädlingsfrei Neem sind für die Anwendung im Innen- und Außenbereich hervorragend geeignet. In geschlossenen Gewächshäusern können Raubmilben die Ausbreitung von Spinnmilben verhindern.

Kaliseife

Neudorff Neudosan Blattlausfreimehr Infos
Neudorff Neudosan Blattlausfrei„Der Wirkstoff Kaliseife beseitigt sowohl ausgewachsene Spinnmilben als auch deren Larven und Eier. Neudosan blattlausfrei ist ein ökologisch verträgliches Mittel, das nicht an die Raumluft abgegeben wird und Nützlinge wie Marienkäfer, Florfliegen Schlupfwespen und Raubmilben schont.“

amazon button

Neem

Bayer Bio-Schädlingsfrei Neemmehr Infos
„Der Wirkstoff Neem ist ein Samenextrakt des Neem-Baumes. Bayer Bio-Schädlingsfrei Neem hat eine Wirkungsdauer von drei Wochen, so dass sowohl ausgewachsene als auch nachschlüpfende Spinnmilben bekämpft werden.“

amazon button

Raubmilben

Raubmilbenmehr Infos

Raubmilben„Für die Anwendung in geschlossenen Gewächshäusern sind Raubmilben hervorragend geeignet. Raubmilben ernähren sich von Spinnmilben und deren Larven und Eiern. Sie werden in kleinen Pappröhrchen geliefert und an den befallenen Pflanzen ausgebracht.“

amazon button

Spinnmilben

Bildnachweis: D. Kucharski K. Kucharska/Shutterstock.com

Gesamtwertung

Neudorff Neudosan Blattlausfrei
Bayer Bio-Schädlingsfrei Neem
Raubmilben

Schadbild

Mit einer Größe von 0,5 mm ist die Spinnmilbe gerade noch mit bloßem Auge erkennbar. Die Färbung wechselt je nach Entwicklungsstadium zwischen gelbgrün und orangerot. Die Larven und erwachsenen Spinnmilben leben zusammen in feinen Gespinsten an den Blattunterseiten und ernähren sich vom Zellsaft der Wirtspflanze. Die Weibchen leben etwa einen Monat lang und legen in der Zeit um die 100 Eier an den Blattunterseiten ab. Bei trockener Heizungsluft dauert der Zyklus vom Ei bis zur erwachsenen Spinnmilbe gerade mal zehn Tage. Das erklärt, warum die Pflanzenschädigung mit Beginn der Heizperiode so rasant verläuft.

Lebensweise

Um Spinnmilbenbefall vorzubeugen, ist eine gute Raumluft mit ausreichend Luftfeuchtigkeit wichtig. Insbesondere zu Beginn der Heizperiode sollte auf eine ausgeglichene Luftfeuchtigkeit geachtet werden. Eine einfache Methode zur Erhöhung der Luftfeuchtigkeit sind mit Kieselsteinen und Wasser befüllte Schalen, die man unter die Zimmerpflanzen stellt. Das aufsteigende Verdunstungswasser erhöht die Luftfeuchtigkeit im Umfeld der Pflanzen, so dass Spinnmilben abgewehrt und gleichzeitig die Pflanzen gestärkt werden. Eine weitere Maßnahme zur Stärkung der Pflanzen ist eine regelmäßige Düngung, die entsprechend den Herstellerangaben durchgeführt werden muss, denn eine Überdüngung schwächt die Pflanzen und macht sie anfälliger für Schädlingsbefall. Weiterhin sollten alte und abgestorbene Blätter sofort entfernt werden, weil sie ein guter Unterschlupf für Schädlinge aller Art sind.

Zur Vorbeugung von Spinnmilben in Gewächshäusern sind eine hohe Luftfeuchtigkeit und regelmäßige Durchlüftung wichtig. Im Freiland kann durch Mulchen eine gleichmäßige Luftfeuchtigkeit erreicht werden.

Vorbeugende Maßnahmen

Um Spinnmilbenbefall vorzubeugen, ist eine gute Raumluft mit ausreichend Luftfeuchtigkeit wichtig. Insbesondere zu Beginn der Heizperiode sollte auf eine ausgeglichene Luftfeuchtigkeit geachtet werden. Eine einfache Methode zur Erhöhung der Luftfeuchtigkeit sind mit Kieselsteinen und Wasser befüllte Schalen, die man unter die Zimmerpflanzen stellt. Das aufsteigende Verdunstungswasser erhöht die Luftfeuchtigkeit im Umfeld der Pflanzen, so dass Spinnmilben abgewehrt und gleichzeitig die Pflanzen gestärkt werden. Eine weitere Maßnahme zur Stärkung der Pflanzen ist eine regelmäßige Düngung, die entsprechend den Herstellerangaben durchgeführt werden muss, denn eine Überdüngung schwächt die Pflanzen und macht sie anfälliger für Schädlingsbefall. Weiterhin sollten alte und abgestorbene Blätter sofort entfernt werden, weil sie ein guter Unterschlupf für Schädlinge aller Art sind.

Zur Vorbeugung von Spinnmilben in Gewächshäusern sind eine hohe Luftfeuchtigkeit und regelmäßige Durchlüftung wichtig. Im Freiland kann durch Mulchen eine gleichmäßige Luftfeuchtigkeit erreicht werden.

Spinnmilben bekämpfen

  • Befallene Pflanzen können mit einem leichten Wasserstrahl abgeduscht werden. Auf diese Weise lassen sich bereits viele Milben entfernen. Regelmäßiges Abduschen im Abstand ein bis zwei Wochen kann eine starke Ausbreitung der Spinnmilben verhindern.
  • In geschlossenen Gewächshäusern haben sich Raubmilben bewährt, die täglich bis zu fünf Spinnmilben oder 20 Eier aussaugen. Sie müssen rechtzeitig bei leichtem Befall ausgesetzt werden. Dann halten sie das Gewächshaus langfristig frei von Spinnmilben.
  • Zur Bekämpfung von Spinnmilben sind ökologisch verträgliche Spritzmittel hervorragend geeignet. Sie wirken selektiv auf bestimmte Insektengruppen, sind nicht bienengefährlich und schonen Pflanzen, Tiere und Menschen.

Mittel gegen Spinnmilben

  • Neudosan blattlausfrei

    Neudorff Neudosan BlattlausfreiDieses Mittel wirkt speziell gegen saugende Insekten. Der Wirkstoff Kaliseife beseitigt sowohl ausgewachsene Spinnmilben als auch deren Larven und Eier. Neudosan Neu blattlausfrei ist ein ökologisch verträgliches Mittel, das nicht an die Raumluft abgegeben wird und Nützlinge wie Marienkäfer, Florfliegen Schlupfwespen und Raubmilben schont. Neudosan blattlausfrei gibt es unverdünnt zum Anrühren in Wasser oder als anwendungsfertiges Mittel in der Sprühflasche mit dem Namen Neudosan AF Neu blattlausfrei. ÖKO-TEST 5/2009 bewertet Neudosan Neu Blattlausfrei mit „sehr gut“.
    amazon button

  • Bayer Bio-Schädlingsfrei Neem

    Bayer Bio-Schädlingsfrei NeemDieses Mittel wirkt gegen beißende und saugende Insekten und hat ein breites Wirkungsspektrum. Der Wirkstoff Neem ist ein Samenextrakt des Neem-Baumes. Bayer Bio-Schädlingsfrei Neem hat eine Wirkungsdauer von drei Wochen, so dass sowohl ausgewachsene als auch nachschlüpfende Spinnmilben bekämpft werden. Das Mittel ist nicht bienengefährlich. Bei Nutzpflanzen muss je nach Pflanzenart bis zur Ernte eine Wartezeit von drei bis vierzehn Tagen eingehalten werden. Im Handel gibt es Bayer Bio-Schädlingsfrei Neem unverdünnt zum Anrühren in Wasser und das anwendungsfertige Mittel Bayer Bio-Schädlingsfrei AF in der Sprühflasche.
    amazon button

  • Raubmilben

    RaubmilbenFür die Anwendung in geschlossenen Gewächshäusern sind Raubmilben hervorragend geeignet. Raubmilben ernähren sich von Spinnmilben und deren Larven und Eiern. Sie werden in kleinen Pappröhrchen geliefert und an den befallenen Pflanzen ausgebracht. Jedoch müssen sie bereits bei leichtem Befall eingesetzt werden. Bei stärkerem Befall wird zunächst gegen Spinnmilben gespritzt und erst bei neuerlichem leichtem Befall werden die Raubmilben eingesetzt. Auf diese Weise können Raubmilben dauerhaft die Spinnmilben reduzieren.

    amazon button

Wertung

Wirkung
Verträglichkeit
Kosten
Gesamt

Wertung

Wirkung
Verträglichkeit
Kosten
Gesamt

Wertung

Wirkung
Verträglichkeit
Kosten
Gesamt